Seite oder Beitrag?

Für einen Einsteiger ist es oft nicht einfach zu wissen ob man nun eine Seite oder Beitrag verfassen soll, zumal Seiten und Beiträge in der Navigation verschieden gehandhabt werden.

Der vorliegende Beitrag soll das ein wenig Licht ins Dunkel bringen.

Wann erstelle ich eine Seite?

Eine Seite ist ein Hauptbestandteil Ihres Webauftritts. Die Startseite (engl. auch Homepage gennant) ist ein Beispiel dafür. Es ist eine ‘Seite’ mit relativ viel Text. Gleichzeitig ist der Titel der Seite auch ein Punkt in der oberen Navigationsleiste.

Seiten sind neben Inhaltsträgern auch Strukturelemente.

Erstellen Sie also eine Seite wenn dies zum strukturellen Aufbau Ihres Webautritts beiträgt und wenn die folgenden Punkte zutreffen:

  • Der Titel soll in der oberen Navigationsleiste erscheinen.
  • Der Inhalt trägt zur Gliederung bei.

Wann nehme ich einen Beitrag?

Im Gegenschluss zur Seite sind Beiträge nicht so wichtig, dass sie zur Struktur des Webauftritts beitragen. 

Nehmen wir mal an Sie möchten periodisch über den Stand eines oder mehrerer Forschungprojekte berichten.

Den aktuellen Zustand des Forschungsprojektes können Sie als Seite definieren und dann jeweils die Seite editieren und überschreiben wenn sich der Fortschritt geändert hat.

Sie können den Fortschritt aber auch chronologisch darstellen und dabei jeden Fortschritt, zu seiner Zeit, als Beitrag verfassen. Diesem Beitrag können Sie dann einen Beitragstitel wie ‘Durchbruch in Forschungsprojekt XYZ!’ geben und gleichzeitig auch noch einer Kategorie oder einem Schlagwort ‘Projekt XYZ’ zuordnen.

Beiträge sollten Sie also verfassen falls folgendes zutrifft:

  • Informationen mit einer Chronologie
  • nicht für die Struktur des Webauftritts wichtig
  • nicht in der Navigation verlinkt
  • einem Schlagwort oder Kategorie zugeordnet

 

 

, , ,